Blue Flower

 

Jahrmarkt

 

Vor den Häuserreihen aus Grau

den klagenden Bäumen wirft mir

die frierende Marktfrau Blicke zu.

 

Oben im Geäst formiert sich

das wärmende Gefieder zum Flug

nach verlockenden Krumen am Abend.

 

Der rauchende Maler im Versteck

hat den Kindern ihr Liebstes

auf der Leinwand geschenkt.

 

Ich kaufe nichts sondern suche

nach den Wünschen der Leute

in ihren Gesichtern voller Licht.

 

Erst im Dunkel gehe ich

durch die Stände ohne Absicht

und werde wohlhabend in Gedanken.